Der Verein

Der Freundeskreis wurde am 29.02.2016 und somit im Jubiläumsjahr „Stadtbibliothek – 25 Jahre Bibliothekszentrum Klosterbau“ gegründet.

Die Stadtbibliothek bietet ein breitgefächertes Angebot für alle:

  • Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Filme, Spiele, Musik, E-Books (Onleihe)
  • Schnellen Online-Zugriff auf Informationen und Medien für die Weiterbildung und Unterhaltung
  • Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene

Die Stadtbibliothek ist ein öffentlicher Ort und Treffpunkt mit:

  • Hoher Aufenthaltsqualität für alle Zielgruppen
  • Einem Veranstaltungsraum für Vereine
  • Freiem W-LAN
  • Rückzugsmöglichkeiten zum Lesen, Lernen, Arbeiten und Spielen
  • Einem Kaffeeautomaten für eine kleine Pause

Wir sind der Meinung, dass die Stadtbibliothek in der Öffentlichkeit noch viel bekannter werden sollte.

  • Wir wollen Lobbyarbeit für die Stadtbibliothek betreiben.
  • Wir denken, dass der Austausch über Literatur oder Filme ein guter Weg ist, mit anderen Leuten ins Gespräch zu kommen.
  • Wir wollen das Medienkompetenzzentrum und den Treffpunkt Stadtbibliothek unterstützen und durch ideelle und materielle Förderung dazu beitragen, dass die gute Qualität der Stadtbibliothek erhalten bleibt.

Durch Ihre Mitgliedschaft im Freundeskreis können Sie uns dabei unterstützen. Werden auch Sie Lobbyist für die Stadtbibliothek Friedberg!

Was haben Sie davon?

  • Bei vielen Veranstaltungen der Stadtbibliothek und des Freundeskreises können Sie zum Nulltarif teilnehmen.
  • Als Mitglied des Freundeskreis zahlen Sie keine Jahresgebühr für die Nutzung der Stadtbücherei.
  • Sie können die Mitgliedsbeiträge und Spenden steuerlich absetzen, denn der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Der Vorstand des Freundeskreises freut sich auf Sie.

Helmut Schilling, Friedberg (Vorsitzender)
Andrea Thiel, Bad Nauheim (Stellvertetende Vorsitzende)
Rolf Janßen, Friedberg (Schatzmeister)
Beate Loth, Friedberg (Schriftführerin)
Frank Halbritter, Friedberg (Beisitzer)
Christina Little, Friedberg (Beisitzerin)
Ulrike Schäffner, Friedberg (Beisitzerin)